Der Ems-Erlebnisweg

Der Ems-Erlebnisweg

Wer erleben möchte, wie einer der größten Flüsse Deutschlands entspringt, dem bietet der „Ems-Erlebnisweg“ ein Naturerlebnis.

Von der Ems-Erlebniswelt führt der Wanderweg durch Kiefernwälder und entlang der Grenze zum Truppenübungsplatz Richtung Süden. Auf der Wegstrecke befinden sich zahlreiche Aktivitäten für Jung und Alt, beispielsweise eine Wetterstation, ein lebensgroßer Rechenschieber und lebensgroße Klanghölzer. Die Strecke wird mit den Senner Pferden gekrönt, welche die Sommermonate in der Moosheide verbringen.

An den Pferden vorbei geht es zu den Quellen der Ems. Ein Holzsteg führt durch den Quellbereich, in dem an vielen Stellen Wasser aus dem Boden sprudelt. Wer gerne den Überblick behält, kann von einer Aussichtsplattform auf die Emsquellen herunterschauen.

Entlang von Feldern und durch Kiefernwälder führt der Wanderweg zurück zur Ems-Erlebniswelt.

Der „Ems-Erlebnisweg“ hat eine Länge von ca. 4,9 km. Die Dauer der Wanderung beträgt ca. 1:30 h.

Parkmöglichkeiten:

• Ems-Erlebniswelt (Jägergrund, Schloß Holte-Stukenbrock)

• Ems-Informationszentrum (Emser Kirchweg, Hövelhof)

Hier erleben Sie Sinne und Sehenswürdigkeiten auf dem Ems-Erlebnisweg.

Die Quellen der Ems (Foto: L. Teichmann)

Die Wanderbelohnung für den „Ems-Erlebnisweg“ erhalten Sie bei der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock.

Steckbrief

10 Erlebnistouren
75 km Wanderweg
3 Landschaftstypen