Der Holzweg

Der Holzweg

Der „Holzweg“ macht seinem Namen alle Ehre und führt Naturinteressierte durch die ausgedehnten Wälder des Teutoburger Waldes. Vom Haus des Gastes führt eine Zuwegung auf den Rundwanderweg. Folgt man dem Wegeverlauf nach Osten geht es nach wenigen Hundert Metern steil bergauf, hinauf auf den Kalkhöhenzug des Teutoburger Waldes. Der Holzweg führt um die Naturwaldzelle „Hermannsberg“ herum. Nachdem der erste Anstieg geschafft ist, geht es nun bergab, an die Grenze zur Senne. Man verlässt die mit Kalk bedeckten Wanderwege und steht nun auf einmal im Sand. Entlang des Truppenübungsplatzes Stapel führt der Weg weiter Richtung Westen. Von einer Schutzhütte aus erstreckt sich der Blick über große baumlose Sandflächen der Senne. Nach rund 2 km erreicht man die Flächen des Naturschutzgroßprojekts. Mit etwas Glück kann man Rinder und Pferde beim Weiden im Wald beobachten, bevor der „Holzweg“ wieder bergauf in den Teutoburger Wald führt. Erneut geht es durch alte Buchenwälder über den Kamm des Mittelgebirges. Durch die Stapellager Schlucht führt der Wanderweg Richtung Osten. Hier verläuft der „Holzweg“ kurzzeitig parallel zum Literarischen Wanderweg, an dem kurze Gedichte entlang des Weges zum Verweilen einladen. Weiter Richtung Osten geht es zurück zum Haus des Gastes.

Der „Holzweg“ hat eine Länge von ca. 11,1 km. Die Dauer der Wanderung beträgt ca. 3:00 h.

Parkmöglichkeiten:

• Haus des Gastes (Freibadstraße 3, Lage)

• Gaststätte Bienenschmidt (Kalkreute 100, Lage)

Hier erleben Sie Sinne und Sehenswürdigkeiten auf dem Holzweg.

Bärlauchblüte im Teutoburger Wald (Foto: C. Venne)

Die Wanderbelohnung für den „Holzweg“ erhalten Sie bei der Stadt Lage.

Steckbrief

10 Erlebnistouren
75 km Wanderweg
3 Landschaftstypen