Hören

Die Senne ist eine einzigartige Landschaft mit einer typischen Geräuschkulisse. Es lohnt sich während der Wanderung einfach mal inne zu halten, die Augen zu schließen und den Tönen, Geräuschen und Lauten der Senne zu lauschen.

Die „Ochsentour“ führt Wanderinnen und Wanderer durch die Koppeln des Naturschutzgroßprojektes. Achten Sie hier auf Ihr Gehör. Das Wiehern der Pferde und das Muhen der Kühe schallt weit durch die Wälder der Wistinghauser Senne – Geräusche, die man aus gewöhnlichen Wäldern nicht kennt.

Der „Kreuzkrugweg“ führt Naturbegeisterte zu einer großen Holz-Skulptur einer Feldgrille. Setzen Sie sich auf die hölzerne Grille und lauschen den kleinen Originalen, die um Sie herum energisch zirpen. Aber nicht nur entlang des „Kreuzkrugweges“ kann man die Grillen hören, sondern überall dort, wo sich sonnige Flächen erstrecken. Schließen Sie daher ab und zu die Augen und achten Sie auf das Zirpen.

Die „VitalWanderWelt – Energie“ führt Sie zu den Gewässern von Bad Lippspringe. Hier tummeln sich vielerlei Insekten – perfekte Jagdgründe für Fledermäuse. Die flinken Jäger können Sie hier nicht nur beobachten, sondern auch hören: Am Dedinger-Heide-See ist ein Fledermausdetektor installiert, welcher den Ultraschall der jagenden Fledermäuse in für uns Menschen hörbare Frequenzen umwandelt. Hören Sie sich die wilde Jagd doch einmal an.

Die Erlebnistouren „Heideland“, „Dünenpfad“ und „Ochsentour“ führen Sie zu großen Heideflächen der Senne. Schließen Sie die Augen und lauschen Sie der Vogelwelt. Über der Heide tragen Heidelerche und andere typische Vogelarten der Senne ihren melodischen Gesang vor.

Die Erlebnistour „Romantisches Furlbachtal“ führt Wanderinnen und Wanderer entlang des kristallklaren Furlbachs. Schließen Sie die Augen und lauschen dem Plätschern des Wassers. Hoch in den Kronen der alten Buchen hören Sie den Gesang der Vögel. Das Trommeln verschiedener Spechtarten hallt weit durch das Bachtal.